Kolonistenhof Großderschau, Ausstellung zur Besiedlung des Rhinluchs und Dossebruchs

Im "Kolonistenhof Großderschau" finden Sie die Besiedlung des Rhinluchs und Dossebruchs im 17. und 18 Jahrhundert anschaulich dargestellt. Mit Maßnahmen zur Trockenlegung der morastigen Luchwiesen durch Friedrich Wilhelm I. und der Anwerbung von Kolonisten aus allen Ländern Deutschlands durch Friedrich II. wurden in diesem Landstrich zwischen Rhin und Dosse Bedingungen geschaffen, die eine Ansiedlung von Handwerkern und Landwirtschaft möglich machten. Leben und Wirken der Menschen in dieser Zeit werden im Museum, seinem Freigelände, innerhalb traditioneller Veranstaltungen, Führungen und Kursen erlebbar gemacht. Eine Ausstellung zum Naturpark Westhavelland zeigt u.a. 70 präparierte Tiere aus dem Havelland.

  • Zum Ort Großderschau